Welche Operationen führen wir ambulant durch?

Der medizinische Fortschritt macht es möglich, dass immer mehr operative Leistungen in den ambulanten Sektor verlagert werden. Dabei ist es für uns besonders wichtig, dass durch ambulante Operationen keine Nachteile in Bezug auf Qualität und Sicherheit entstehen.



  1. -Leistenbruch / Wasserbruch

  2. -Hodenhochstand (Leistenhoden)

  3. -Phimose (Vorhautenge)

  4. -Nabelbruch und andere Bauchwandbrüche

  5. -Weichteiltumoren aller Körperregionen- z.B. Zysten, Blutschwämme etc.

  6. -Angeborene Fisteln im Gesicht- und Halsbereich

  7. -Ohrmuschelfehlbildungen und abstehende Ohren

  8. -Handchirurgie, Fußchirurgie (Weichteile, Sehnen, Knochen), Knochenzysten

  9. -Fehlbildungen am männlichen und weiblichen Genital

  10. -Chirurgie der Analregion (Enddarm)

  11. -Materialentfernung nach Knochenbrüchen mit Osteosynthese



Alter der Patienten:

Wir operieren Säuglinge bereits im Alter von 4 Monaten. Ehemalige Frühgeborene werden erst nach dem 1. Geburtstag ambulant operiert. Nach oben reicht das Alter der Patienten bis zum 18. Lebensjahr.

Vorgehen___Vorbereitungen.html
Ja keine Spritze!Vorgehen___Vorbereitungen.html
Vorgehen___Vorbereitungen.html
Vorbereitung und Vorgehensweise der OP
Wartesaal
Bei der OP
Wir sind für Sie da!

Unsere Sprechzeiten
Montag, Dienstag:
Mittwoch:
Donnerstag: 
Freitag:  

und natürlich auch nach persönlicher Vereinbarung Kontakt.html
 
 

8:30 - 16:00 Uhr
8:30 - 13:00 Uhr
8:30 - 16:00 Uhr 
8:30 - 12:00 Uhr 

Kontakt.html
Rufen Sie uns an:
0208 9600667Kontakt.html